Erste Maßnahmen im Sterbefall

Wenn ein Mensch im Krankenhaus, im Senioren- oder Pflegeheim verstirbt, sorgen die dortigen Mitarbeiter für die Bestellung des Arztes, der den Tod feststellen muss und den Totenschein ausstellt.

Bei Eintritt eines Sterbefalls zu Hause müssen die Angehörigen den Arzt verständigen. Außerhalb der Sprechzeiten Ihres Hausarztes wählen Sie bitte den Ärztlichen Bereitschaftsdienst unter der bundesweiten Rufnummer 116 117 an.

Gleichzeitig ist Prinz Bestattungen im Trauerfall Tag und Nacht für Sie da. Sie erreichen uns an 365 Tagen im Jahr unter der Telefonnummer: 0 22 24 - 94 40-0. Alle weiteren Schritte besprechen wir mit Ihnen in Ruhe.

Die nachfolgenden Dokumente sind für unsere Arbeit wichtig. Gerne helfen wir Ihnen, die Unterlagen zu komplettieren, sollten diese nicht vollständig sein.

Wichtige Unterlagen im Sterbefall

  • Personalausweis und Krankenversicherungskarte des/der Verstorbenen
  • Familienstammbuch der/des Verstorbenen, alternativ: die Geburts- und Heiratsurkunde
  • Bei Witwen oder Witwern: außerdem die Sterbeurkunde des Ehepartners
  • Bei Geschiedenen: das rechtskräftige Scheidungsurteil
  • Letzter Anpassungsbescheid der/des Verstorbenen über Renten- und Versorgungsbezüge
  • Das Original der Sterbegeld-/Lebensversicherung
  • Mitgliedsbuch/-karte der Gewerkschaft oder Partei
  • Schwerbehindertenausweis, evtl. mit Wertmarke
  • Persönliche Kleidung und Beigaben für den/die Verstorbenen
  • falls vorhanden: Graburkunde, Bestattungsvorsorgevertrag und sonstige Verfügungen

Bestattungen Prinz

Wir sind für sie da.

info@prinz-bestattungen.de

+49 (0) 22 24 - 94 40 0

Drieschweg 44 / 53604 Bad Honnef

Mit dem Klick auf den Button akzeptieren Sie unsere Datenschutzerkärung.

UNSERE MAXIME

SEIT ÜBER 100 JAHREN

Angehörige in ihrer Trauer zu
stützen, sie zu entlasten und für
die Würde des verstorbenen
Menschen einzustehen

© 2022 alle Rechte vorbehalten.

Wir sind 24 Stunden für Sie erreichbar:
+49 (0) 22 24 - 94 40 0